Loading…
  • Ihr Abgeordneter im Deutschen Bundestag
  • Für Sie. Vor Ort und in Berlin.

Vita

Geboren wurde Helmut Brandt am 24. Oktober 1950 in Würselen-Bardenberg und lebt seitdem in Alsdorf. Seit 1976 ist er mit seiner Frau Renate verheiratet, mit der er zwei erwachsene Kinder hat. 

Von Beruf ist er Rechtsanwalt. Nach seinem Abitur am Gymnasium in Herzogenrath folgte der Wehrdienst bei der Bundeswehr. An der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn studierte Helmut Brandt Rechtswissenschaften. Seit dem Abschluss des Referendariats ist er als Rechtsanwalt in Alsdorf niedergelassen.

Helmut Brandt trat 1969 in die CDU ein. Zunächst übte er in Alsdorf verschiedene Parteiämter bis hin zum Stadtverbandsvorsitzenden aus. Von 2002 bis 2011 war er stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Aachen.

Er gehörte 16 Jahre dem Rat der Stadt Alsdorf an und war bis 1994 Fraktionsvorsitzender der CDU-Ratsfraktion. Von 1994 bis 1999 war Helmut Brandt Bürgermeister der Stadt Alsdorf.

Von 1999 bis 2009 gehörte er dem Kreistag des Kreises Aachen an. Zudem war er Mitglied des Zweckverbandes der StädteRegion Aachen. Auch heute engagiert sich Helmut Brandt als Mitglied des Regio-Rats Aachen für die Region.

Im Juni 2005 rückte Helmut Brandt für Karl-Josef Laumann, der als Minister für Arbeit und Soziales in die nordrhein-westfälische Landesregierung wechselte, über die Landesliste der CDU NRW in den Deutschen Bundestag nach. Bei den vorgezogenen Bundestagswahlen am 18. September 2005 zog Brandt erneut über die Landesliste der CDU in den Bundestag ein. Im 16. Deutschen Bundestag war er Mitglied im Innenausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Tourismus. Ab 2008 war Helmut Brandt zudem ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.

Helmut Brandt wurde bei den Bundestagswahlen im September 2009 für den Wahlkreis 89 - Kreis Aachen direkt gewählter Abgeorneter. Erneut war Helmut Brandt ordentliches Mitglied im Innenausschuss und als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Tourismus. Desweiteren wählte man ihn als stellvertretendes Mitglied in den Rechtsausschuss. 2011 wurde Brandt als Beisitzer in den Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt. Zudem wurde er im Mai 2012 Justiziar der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und gehört somit auch dem geschäftsführenden Fraktionsvorstand sowie der Rechtstellungskommission des Ältestenrates des Deutschen Bundestages an.

Am 22. September wurde er erneut zum direkt gewählten Bundestagsabgeordneten im Wahlkreis 88 - Aachen II gewählt. Er vertritt weiterhin die Städte und Gemeinden Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg und Würselen im Deutschen Bundestag. Zu Beginn der neuen Legislaturperiode wurde er von den Mitgliedern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion fast einstimmig als Justiziar bestätigt. Im 18. Deutschen Bundestag ist Helmut Brandt ordentliches Mitglied im Ausschuss für Recht- und Verbraucherschutz sowie im Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung. Außerdem ist er stellvertretendes Mitglied im Innenausschuss und im Ausschuss für Tourismus.

Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie auf ausgedehnten Rad- beziehungsweise Wandertouren; außerdem liest er gerne.

Lebenslauf - deutsch

Lebenslauf - englisch

Real time web analytics, Heat map tracking